Zielstellung

Unser Ziel ist die Sicherstellung der unterbruchslosen Versorgung unserer Kunden mit Glas. Damit kommt - neben der Produktion - der Logistik eine entscheidende Stellung zu. Wir bieten unseren Kunden ein bewährtes Logistiksystem.

 

Das Logistiksystem besteht aus 3 Elementen:

  • Sicherheitslager
  • Verpackung
  • Versand

Unsere Kunden profitieren von einer anforderungsorientierten und massgeschneiderten Lösung.

 

 

Sicherheitslager

 

 Ein wichtiger Baustein einer unterbruchslosen Versorgung ist das Sicherheitslager. Dieses Lager befindet sich auf unserem Produktionsgelände und wird von der GMB verwaltet. Auf einer Fläche von insgesamt über 30’000 m² lagern wir für unsere Kunden versandfertiges Glas. Die Lagermenge und damit die Versorgungssicherheit bestimmt der Kunde - typischerweise wird ein Monatsbedarf bereitgehalten. Mit dem Lagerbestand können Bedarfsschwankungen ausgeglichen werden. Der Kunde ruft die benötigten Mengen kurzfristig ab und kann auf ein eigenes umfangreiches Glaslager verzichten.

 

 

 

Verpackung

 

Das Glas muss in einwandfreiem Zustand zum Kunden transportiert werden. Eine Reihe von Verpackungsvarianten steht für diesen Zweck zur Verfügung. Die Verpackung setzt sich aus den folgenden Komponenten zusammen:

    • Glasträger
    • Glaszwischenlage
    • Transportsicherung
    • Schutzhülle

Glasträger

Auf dem Glasträger befindet sich eine definierte Anzahl von Scheiben. Der Aufbau und die Stabilität des Glasträgers ermöglicht ein einfaches und sicheres Transportieren und Lagern von Glas. Typischerweise werden 1,8 Tonnen Gesamtgewicht pro Einheit erreicht. Folgende Glasträger bieten wir unseren Kunden zur Wahl an:

  • L-Gestell
  • Flatpack
  • Kisten

L-Gestell

L-Gestelle aus verzinktem Stahl sind eine umweltfreundliche Mehrwegverpackung. Es fällt wenig oder kein Abfall an. Das Glas steht vertikal auf einer Gummiauflage. L-Gestelle sind im be- und entladenen Zustand stapelbar. Die maschinelle Entladung ist Stand der Technik.

 

 

 

Technische Daten:

Maß/Scheibenanlagefläche:

 

 

zulässiges Gesamtgewicht:

maximales Glasgewicht:

Stapelbarkeit:

Glaszwischenlage:

Transportsicherung:

Schutzhülle:

Lagerung

Typ 1 1800 x 1200 mm

Typ 2 2400 x 1200 mm

Typ 3 1800 x 1200 mm

2000 kg

1800 kg

2 Lagen, ein Gestell auf 2 unten stehende im Versatz

Papier, Folie, Schnüre

Kunststoffband

Pappe, Plastikfolie

im geschlossenen Raum, trocken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flatpacks

Flatpacks bestehen aus massgefertigten Holzpaletten. Das Glas liegt horizontal auf der Palette. Seitlich und an den Ecken werden Holzteile eingesetzt, welche das Glas fixieren und eine gute Stapelbarkeit der Flatpacks ermöglichen. Je nach Abmessung sind Flatpacks 3- bis 4-fach stapelbar. Mit keiner anderen Verpackung lässt sich eine höhere Lagerdichte [m² Glas / m² Lagerfläche] erzielen. Um Ressourcen zu schonen und Müll zu reduzieren, besteht die Möglichkeit die Holzteile kostenfrei zu retournieren.

 

 

  

Technische Daten:

Maß/Scheibenanlagefläche:

zulässiges Gesamtgewicht:

maximales Glasgewicht:

Stapelbarkeit:

Glaszwischenlage:

Transportsicherung:

Schutzhülle:

Lagerung

Anfertigung entsprechend Kundenmaß

2000 kg

1800 kg

je nach Flatpackhöhe auf 3-4 Lagen stapelbar

Papier

Kunststoffband, Stahlband

Pappe, Plastikfolie

im geschlossenen Raum, trocken

 

 

Holzkiste

Die Holzkiste ist die ideale Glasverpackung für lange Transportwege. Die stabile Holzkiste schützt das vertikal stehende Glas sicher bis zum Kunden. Holzkisten sind nur begrenzt stapelbar und nicht wiederverschliessbar.


  

 

Technische Daten:

Maß/Scheibenanlagefläche:

zulässiges Gesamtgewicht:

maximales Glasgewicht:

Stapelbarkeit:

 

Glaszwischenlage:

Transportsicherung:

Schutzhülle:

Lagerung:

Anfertigung entsprechend Kundenmaß

2000 kg

1800 kg

eingeschränkt, bei kompakten Kisten 2 Lagen

möglich, schmale Kisten nicht stapelbar

Papier

Kunststoffband, Stahlband

Pappe, Plastikfolie

im geschlossenen Raum, trocken

 

 

Glaszwischenlage

Glaszwischenlagen haben die Aufgabe die Glasscheiben voneinander zu separieren, um mechanische und chemische Oberflächenbeschädigungen zu verhindern. Als Standard hat sich ein Spezialpapier bewährt. Mit speziellen L-Gestellen können auch Nylonschnüre als Glaszwischenlage verwendet werden. Die Verpackung mit Schnüren eignet sich besonders für die automatisierte Glasabnahme.

 

Schutzhülle

Als temporären Witterungsschutz wird das Glaspaket mit Kunststofffolie eingestretched oder mit einer festen Kunststofffolie eingeschlagen.

 

Transportsicherung

Um das Glas auf dem Glasträger zu fixieren wird eine Transportsicherung mittels Kunststoff- oder Stahlband eingesetzt.

 

Letztendlich entscheidet der Kunde welche Verpackungsvariante für ihn die Richtige ist. Dank unserer langjährigen Erfahrung können wird ihn bei der Wahl der Verpackung unterstützen. Die Zielsetzung ist es, unter Berücksichtigung der technischen Randbedingungen, das Glas kostengünstig und sicher anzuliefern.

 

 

 

Versand

Standardmäßig erfolgt der Versand für Lieferungen innerhalb Europas per LKW. Eine Ladung beinhaltet ca. 22 t Glas. Dies entspricht etwa 2500 m² vom 3,2 mm Glas oder 2000 m² vom 4 mm Glas. Für Lieferungen ausserhalb Europas werden Überseecontainer (20’) eingesetzt.

Der Versand der Ware erfolgt ausschliesslich direkt aus den Lagerhallen des Werks zum Kunden. Die Beladung wird durch geschultes GMB Personal durchgeführt. Für den Transport verantwortlich ist unser langjähriger Logistikpartner OceanTrans.

 

Copyright © 2014 Interfloat Corporation. Alle Rechte vorbehalten.